Danke für Ihre Unterstützung!

Eine Frauenhausmitarbeiterin übergibt Geschenke an zwei Kinder. Im Hintergrund sind ein geschmückter Weihnachtsbaum und Geschenke.

 

Durch die Aktion Wunschzettel sind auch dieses Jahr zahlreiche Spenden an die Frauenhäuser gelangt und haben so den Bewohnerinnen ein frohes Weihnachten mit Bescherung ermöglicht.

Vielen Dank an alle Spender*innen, die den Frauenhäusern mit Geldspenden, Gutscheinen, Spielzeug und verschiedenen Dingen des alltäglichen Gebrauchs eine Freude gemacht haben!

Durch Ihre Unterstützung – ob materiell oder ideell – ermöglichen Sie die wichtige Arbeit der Frauenhäuser. 

 

 

 

Bernhard Dorfmeister übergibt einen Flachbildschirm-Fernseher an eine FrauenhausmitarbeiterinWir bedanken uns heuer besonders herzlich bei Herrn Bernhard Dorfmeister, der dem Frauenhaus Wiener Neustadt einen Fernseher gespendet hat. Jetzt fehlt nur noch Popcorn für den nächsten gemütlichen Filmabend!

weiße Kerze mit Geschenksband auf Tannenzweigen

 

 

 

 

 

 


 

Vielen Dank an TCHIBO für die großzügige Spende

Maria Rösslhumer nimmt den Spendencheck entgegen

Ein weiteres großes Dankeschön geht an TCHIBO: schon zum vierten Mal wurde heuer wieder großzügig an die Frauenhäuser gespendet. Kurz vor Weihnachten nahm AÖF-Geschäftsführerin Maria Rösslhumer (rechts im Bild) mit großer Freude einen Spendenscheck von 4.500 Euro von Manuela Schneider (links im Bild), Leiterin Corporate Responsibility von TCHIBO, entgegen. Das Geld fließt in die Ausstattung der Frauenhäuser sowie wichtige Serviceleistungen wie Rechtsberatung für betroffene Frauen.

 

Ein Geschenksackern von Tchibo bit Weihnachtskarten, und zwei Päckchen mit Kaffee Mehrere Geschenkssackerl von Tchibo, gefüllt mit Toilette-Artikeln und mit Schleifen verziertDrei Mitarbeiterinnen des Frauenhaus Neunkirchen posieren lächelnd an einem Tisch mit Tchibo-Kaffee-Päckchen

Zusätzlich hat TCHIBO den Frauenhäusern verschiedene Geschenkpakete zukommen lassen. Die Beautyprodukte, Knabbereien, Spielsachen und Gutscheine haben am Weihnachtsabend vielen Frauen und Kindern Freude bereitet. Zudem versorgen die großzügigen Spenden die Frauenhäuser mit Kaffee-Vorrat für das gesamte Jahr. Wir bedanken uns herzlichst im Namen der Bewohnerinnen und der Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser!

 


 

 Danke für jede Unterstützung der letzten Jahre

Großer Dank gilt all den privaten Spender*innen, den Wirtschaftspartner*innen und Sponsor*innen, Medien und vielen Initiativen, die die Aktion Wunschzettel der Frauenhäuser bereits in den letzten Jahren auch ideell unterstützt haben. Die Aktion Wunschzettel wurde bei zahlreichen Veranstaltungen, auf Internet- und Intranetseiten, in Blogs, Foren oder durch einfaches Weiterleiten und Erzählungen, beworben und bekannt gemacht. Danke!

Die beschenkten Kinder und Frauen und genauso die Frauenhausmitarbeiterinnen, die jedes Jahr versuchen, ein schönes Weihnachtsfest für die Bewohnerinnen und ihre Kinder zu gestalten, danken aber vor allem jenen Spender*innen, die als Privatperson und genauso im öffentlichen Bereich, als Gruppe oder als Unternehmen die Aktion unterstützt haben, Gutscheine geschenkt oder Päckchen und Geschenke verschickt haben! Denn Ihr Vorbild ist anderen Ansporn.

 

Wunschzettel bleiben das ganze Jahr online

Logo der Aktion Wunschzettel. Der türkise Hintergrund zeigt eine Reihe an gezeichneten Köpfen. In Roter Schrift steht WunschzettelDie vielen Geld- und Sachspenden haben wieder viel Freude verbreitet und waren eine große Unterstützung. Viele Dinge wie Möbel, Haushalts- und Sportgeräte, Spielsachen oder einfach Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs (Duschgel, Hygieneartikel, etc.) werden jedoch das ganze Jahr über gebraucht. Deswegen bleibt die Wunschzettel-Homepage das ganze Jahr über online. So können interessierte Spender*innen jederzeit nachschauen, was in den Frauenhäusern benötigt wird. Bitte kontaktieren Sie die Frauenhäuser zuerst direkt, bevor sie eine Spende verschicken! Wir können nicht garantieren, dass die Wunschzettel immer vollständig aktuell sind.

Wir wünschen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2022!